Bierkalender

Das deutsche Lieblingsgetränk ist Bier! Nicht nur Männer, sondern auch Frauen schätzen das Pils, ein Hefeweizen oder auch abenteuerliche Sorten wie Mixedbier sehr. Klingt, als wäre Bier nicht nur ein gutes Getränk, sondern auch eine schöne Idee als Geburtstagsgeschenk! Das dachte ich mir beim Geburtstag eines Freundes auch, scheiterte aber zunächst an der Frage der Verpackung.

Einfach einen Kasten Bier mit einer Schleife umwickeln ist vielleicht für den modernen Mann von heute kunstvoll, aber als Geburtstagsgeschenk dennoch nicht geeignet. Schließlich kam mir die Idee mit dem Bierkalender, abgekupfert vom Modell des Adventskalenders. Es ist nichts neues mehr, dass im Dezember bei Bierfreunden ein Bierkalender als Adventskalender herhalten darf. 24 verschiedene Biersorten, für jeden Abend eins. Wer seine Türchen nicht regelmäßíg öffnet, hat an Heiligabend 24 Flaschen zu köpfen und wird die Weihnachtsfeiertage mit einem Kater verbringen.

Doch ist ein solcher Bierkalender wirklich nur für die besinnliche Zeit geeignet? Ich sage nein! Das schöne an einem selbstgestalteten Bierkalender ist, dass Du selbst entscheidest, wie lange der Kalender geht. Ein Monat? Vielleicht sogar 365 Tage? Je mehr Tage, desto mehr Bier brauchst Du natürlich. Auch wenn Du wohl keine 365 unterschiedlichen Biere besorgen kannst, lassen sich 12 Monate kreativ einteilen. Der Januar als Weizenmonat, der Februar als Pilsmonat und so weiter.

Ein Bierkalender ist wohl überwiegend ein Geschenk für Männer, die meisten Frauen sind keine täglichen Biertrinkerinnen, sondern schätzen ein kühles Blondes eher bei Lust auf den Geschmack. In diesem Fall lässt sich der Kalender mit weiteren Überraschungen kombinieren. Montags ein Bier, Dienstags ein Schminkutensil, Mittwochs ein Gutschein… es muss nicht ausschließlich Bier im Bierkalender sein.

Auspacken des Bierkalender

Schreibe einen Kommentar